Wochenende

Ich möchte noch schnell unser Wochenende in Bildern nachreichen.

Biokistenlieferung- Wir haben umgeschwenkt auf die mittlere Kiste und so einiges Gemüse wurde von meiner Familie abgewählt, so dass nicht mehr zu viel Auswahl bleibt.

Neue Hochstuhl(von einer Freundin geliehen bekommen)- Endlich hat auch unser Baby Blick auf den Familientisch und Mama und Papa können entspannter essen.

Scones– Samstagmorgenbrötchen selbst gebacken. Mein Mann hatte Samstag seinen freien Tag und wir konnten gemeinsam das Wochenende beginnen.
 
Die Jungs bauen im Moment wieder sehr viel mit den Kapplasteinen- hier ein Volleyballfeld 😉

Danach ging es in Wald. Mein erstes Jahresziel sollte angegangen werden. Die Kinder hatte wie gewohnt wenig Lust, mit dem entsprechenden Werkzeug konnte Papa sie locken.

Bäume beobachten

Trampelwege laufen.

Pfützen testen.

Spiele spielen (hier muss ein Baum erfühlt und später wieder erkannt werden)

Sägen.

Schlafen.

Zweites Kind darf die Säge probieren.

Äste und Stöcke für die Waldhütte holen.

Die Sonne genießen.

Waldspiele im Artgerechtkalender lesen…
…und ausprobieren.
Die Höhle von innen schön machen und überschüssige Äste abzwicken.

 
 

Fange spielen.

Durst haben.
 
Die fertige Waldhöhle.

Wir machen uns auf den Rückweg. Welch schönes Bild.

Ein Baum war durch den Sturm umgekippt. Montag lag ein weiterer Baum daneben.

Wege finden.

Wieder zuhause kam mein Nähpaket an. Die Jungs hatten mit Papa und Tante den Film von Drachen Kokosnuss im Kino geschaut und Mama wollte nun passende Shirts nähen. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen.

  Wir aßen Mittag und die Kinder spielten in Ruhe in ihren Zimmern.

Zum Kaffee gab es Ofenpfannkuchen. Und statt des eigentlichen Planes, endlich mal wieder zu nähen, entschmückte ich endlich unsere Wohnung und auch der Weihnachtsbaum kam nach draußen.

Ein Glück wir hatten vormittags das gute Wetter genutzt, denn jetzt war es draußen ungemütlich und regnete. Einige wenige Winterdeko durfte stehen und hängen bleiben.

Der kleine Bruder schnappte sich die Knete und baute Schneemänner…ganz allein und ich war überrascht, wie gut das schon klappt.

Sonntag morgen standen wir alle gegen acht Uhr auf…zeitig für uns, wo wir doch sonst alle lieber etwas länger schlafen. Wir wollten uns mit Freundin im Kindercafe zum Frühstück treffen.

Da probierten wir nebenbei neue Tragen aus.

Und ließen es uns schmecken.

Auf dem Heimweg hielten wir nochmal an einem Waldspielplatz an…alle mussten an die frische Luft und sich bewegen.

Welch ein Spaß zu dritt in der Schaukel.

Den Sonntag ließen wir gemütlich zuhause ausklingen, die Kinder spielten schön, zwischendurch gab es ein kleines Mittagessen und zum Abschluss schauten wir gemütlich einen Film.


Kommentieren